Laufende Forschungs-projekte
  > Affen
  > Mangusten
  > Amphibien
  > Schimpansen
 
Erwünschte Forschungs-
projekte
  Formalitäten
   
 

Die Erfassung der Artenvielfalt verschiedener Tiergruppen des Taï-Parks ist noch in vollem Gange, z.B. wurde erst 1997 eine neue Riedfroschart beschrieben (Hyperolius nienokouensis).

Im Planungsstadium befindet sich die Errichtung einer zweiten Forschungsstation auf der Ostseite des Parks in Verbindung mit einem Laufsteg durch das Kronendach (Canopy-walk).

Von Termiten bis zu Schimpansen - internationale Grundlagenforschung
Im Innern des Park befindet sich eine Forschungsstation der ivorischen Universität, die im Rahmen des Programms MAB (Man and Biosphere) der UNESCO geschaffen wurde. Das Projekt zur Erhaltung des Tai-Nationalparks überwacht und genehmigt dort die Durchführung internationaler Forschungs-projekte, wie zum Ebola-Virus, zum Verhalten von Primaten oder zur Biodiversitätsforschung. Im Rahmen dieser Forschungarbeiten wurde z.B. der weltweit einzigartige Werkzeuggebrauch der Taï- Schimpansen beim Knacken verschiedener Nußarten erforscht.
Sie sind hier: Forschung